Menü für Mobile Ansicht


Alle drei Jahre stehen im baden-württembergischen Friseurinnungswesen Neuwahlen an. Am Montag, den 19.10.2020, haben sich in der Stuttgarter Event Location „LOOK 21“ die Delegierten für den Beibehalt der bewährten Führung ausgesprochen. Herbert Gassert aus Mosbach wurde als Landesvorsitzender bestätigt.

Neben dem Landesvorsitzenden wurden Heinz Rabel aus Kirchheim-Teck und Dirk Reisacher aus Biberach als stellvertretende Landesvorsitzende gewählt. Gemeinsam mit dem wiedergewählten Art Director Roberto Laraia aus Reutlingen bilden die oben genannten vier Ehrenamtsträger das neue und alte Präsidium des Fachverbandes.

Gemeinsam mit dem weiteren Art Director Boris Gassert aus Mosbach wird Roberto Laraia die fachliche Leitung zum dritten Mal in der Geschichte des Fachverbandes im Tandem zum Erfolg führen.

In den Landesvorstand sind weiterhin neu gewählt worden: Obermeister Martin Jetter, Bezirksvorsitzender aus Radolfzell; Obermeister Bernd Beikirch, Bezirksvorsitzender Nordbaden; Obermeister Uwe Volz, Friseurinnung Ludwigsburg-Stuttgart; Obermeisterin Christine Messer-Stadlmann, Friseurinnung Göppingen; Obermeisterin Petra Albrecht, Friseurinnung Mittelbaden; Obermeister Peter Hauth, Friseurinnung Lörrach; Friseurmeister Andreas Preßler, Friseurinnung Tübingen; Obermeister Boris Aierstock, Friseurinnung Biberach; Friseurmeisterin Renate Difflipp, Friseurinnung Karlsruhe-Bretten und Boris Gassert, Friseurinnung Mosbach.

„In den nächsten Jahren werde ich das Modernisierungsprojekt des Gebäudes in der Stuttgarter Gerberstraße voranbringen und danach trachten, den Fachverband weiter als stabile und verlässliche Größe für Politik und Innungsmitglieder zu festigen. Wir stehen vor großen strukturellen Herausforderungen, die wir in bewährter Weise auf ehrenamtlicher und hauptamtlicher Ebene gemeinsam und verlässlich angehen werden“, meint Gassert.


Medieninformation als Download (PDF)

Like